Samstäglicher Besuch

Die schweren Heizungskomponenten haben es alle gut in den Keller geschafft und warten jetzt darauf angeschlossen zu werden. Die Isolierung des Pufferspeichers hat eine Delle / Knick. Herr Dors adressiert das an die Firma Eckhard.

Der Verputzer hat jetzt alle WC- und Waschbeckeninstallationen fertig verputzt. Das sieht jetzt ordentlich aus. Bei einigen WCs (3 oder 4) haben wir einen Entlüftung im WC-Kasten. Dafür ist dann eine kleine Entlüftungsöffnung neben dem Drücker notwendig, damit kein Unterdruck entsteht. Da kommt dann ein kleines Gitter drauf (Bild 3+4).

Ansonsten sind fast im ganzen Haus die Dosen für die Elektroinstallation freigelegt und an ein paar Stellen sind schon Steckdosen gesetzt worden.

Panorama des Tages

 

Wärmepumpe

Heute passiert viel.

Die Wärmepumpe samt Pufferspeicher und Warmwasserspeicher wird heute auf dem frisch gefliesten und verfugten Fleisenstreifen im Hausanschlußraum aufgestellt. Die Kollegen der Firma Eckhard hatten hier wegen des hohen Gewichts und widrigen Bodenverhältnissen (Schnee und Eis) einige Probleme die Teile durch den Hobbyraum ins Haus zu bringen. Am Ende hat aber alles geklappt und als ich gegen 10:00h die Baustelle verlassen habe stand alles im HAR.

Der Verputzer hat in den letzten Tagen Restarbeiten in den Bädern erledigt.
Heute war er gerade dabei die Arbeiten im Weinkeller abzuschliessen. Da ist jetzt alles gedämmt und verputzt. Es fehlt nur noch ein Anstrich, den ich selber aufbringen werde.

nach dem Estrich (Elektro, Weinkeller, Fliesen)

Heute morgen war ich kurz im Haus. Der Fliesenleger hat im Hausanschlußraum einen Streifen gefliest auf dem die Heizung und die Pufferspeicher aufgestellt werden sollen. Morgen wird verfugt und am Donnerstag kommt die Heizung.
Das Instellateurunternehmen wird dann ab Montag das Trocknungsprogramm für den Estrich anfahren. Das läuft dann vier Wochen und wird mit einer mobilen Ttrocknungsheizung durchgeführt, da unsere Wärmepumpe zu wenig Leistung für die Trocknung hat.

Der Elektriker hat in unserer Hauseite angefangen die Dosen vom Putz zu befreien. Auch für die neue Position des Fernseher im Wohnzimmer sind jetzt die Dosen gesetzt.

Ein Kollege der Firma Arendt war heute morgen vor Ort. Heute sollen Restarbeiten vom Verputzen in den Bädern sowie die Dämmung meines Weinkelllers durchgeführt werden.

Der Estrich ist fertig

Die Erdbohrungen sind jetzt abgeschlossen. Auf der Nordseite schauen jetzt an zwei Stellen jeweils 4 Sonden aus dem Boden (jeweils 2x Vor- und Rücklauf). Der nächste Schritt ist jetzt das ganze ins Haus zur Heizung zu führen. Dafür wird vor dem Haus noch ein Verteiler gesetzt sodass nur noch ein Vor- und 1 Rücklauf ins Haus geleitet werden.

Im ganzen Haus ist der Estrich verlegt und bereits betretbar. Es sieht wieder ein ganzes Stück mehr „bezugsfertig“ aus. Jetzt muß der Estrich trocknen, trocknen, trocken.

Unser Nachbar auf der Südseite hat nun auch mit dem Bau begonnen und seine Westseite mit L-Steinen abgestellt. Wir werden uns jetzt mal wegen der gemeinsamen Grenze unterhalten.

Erdbohrung

Die erste Erdsonde sitzt. Heute wird das 2. Loch gebohrt.
Die Estrichleger werden heute den Rest des Kellers mit Estrich auslegen. Dann ist erstmal aushärten und trocknen angesagt und es geht erst nächste Woche weiter.
Den Estrich im DG und EG darf man nun wieder betreten.

 

Erdbohrung und Estrich

Heute wird der Estrich in den beheizten Räumen auf der Pflüger-Seite fertig (Bild 1-6). Das kann man dann ab Montag betreten und Montag geht es dann mit dem Estrich im Keller weiter.

Bei unserem Besuch heute Mittag ist bereits das erste Erdbohrung fertig. Es wird jetzt doch neben dem Haus auf der Reinboldseite gebohrt. Das liegt daran daß beim Bohren sehr viel Wasser anfällt und die Erdbohrungsfirma wegen den tief liegenden Lichtschächten Angst hatte daß Wasser in den Keller läuft.
Außerdem ist zum Bohren eine gerade Standfläche für den Bohrer notwendig und das konnte an der Straßenseite nicht gewährleistet werden. Deshalb war Herr Klein gestern im Baugebiet unterwegs um einen netten Baggerfahrer zu finden, der die Fläche vor dem Eingang-Reinbold ebnet (Bild 15). Es hat dann alles geklappt sodass heute morgen losgebohrt werden konnte (Bild 7 bis 13). Auf Bild 14 ist ein Absetzbehälter zur Bohrgutreinigung zu sehen.

Es werden nun 2 Löcher mit jeweils 99m gebohrt in die dann jeweils 2 Erdsonden zur Wärmegewinnung eingelassen werden. Vor das Haus kommt dann noch ein Verteiler und von da aus läuft dann ein Vorlauf und ein Rücklauf in den Hausanschlußraum.

Erdbohrung und Estrich

Die Estrichleger haben heute die komplette Reinboldseite fertiggestellt. In allen beheizten Räumen liegt jetzt  Estrich, der 3 Tage nicht betreten werden darf. Daher konnte ich heute nu ein Bild durch das Terassenfenster schiessen (Bild 1).
Vor dem Haus liegt ein großer Sandberg und jede Menge Säcke Zement sowie eine Große Estrichpumpe.

Un dann sind die Erddbohrer angerückt und haben Ihr Gerät schonmal an der Baustelle abgestellt: Ein großer LKW mit Anhänger (auf dem LKW steht ein große Aggregat) sowie 2 Absetzcontainer in denen das Bohrgut gereinigt wird.
Hinter dem Haus steht der Bohrer. Dann wird es wohl morgen losgehen.

Fußbodenheizung

Heute waren die Arbeiten an der Fußbodenheizung in vollem Gange. Auf der Reinbold-Seite (EG:Bild 1+2, DG: Bild 4) waren die Heizschlangen schon komplett verlegt und an die Verteiler (EG: Bild 3, DG: Bild 5) angeschlossen.
Bei Pflügers wurden gerade die Systemplatten verlegt. Das war schon fast überall abgeschlossen (Bild 6).

Auch im Keller hat sich einiges getan. Im Hausanschlußraum sitzt jetzt die Heizungsverteilung (Bild 7) und ein Bodenabfluß ist gelegt (Bild 8). Das ist erst durch das verlegen der Hebeanlage in die 55cm tiefere Werkstatt möglich geworden.

Das was die Sanitärinstallateure machen, sieht sehr ordentlich aus.

Panorama des Tages

und weiter gehts

Seit heute geht es mit dem Innenausbai weiter. Die Firma Eckhard war mit 3 Autos da und hat jede Menge Material in unser Haus getragen. In beiden Hausteilen ist alles voll mit Kartons in denen wohl die Platten auf denen die Fußbodenheizung verlegt wird sind. Auf der Reinboldseite war bei meinem Besuch im Wohnzimmer bereits einiges mit den Platten ausgelegt. Darunter waren nochmal 2cm Styropor(?)platten. Das sollte die Trittschalldämmung sein. Rollen mit Rohrleitungen liegen auch schon herum.

Im Keller hat ein Kollege eine komplexe Verteilungsanlage an der Wand befestigt (das Foto ist leider unscharf – ich reiche ein scharfes nach).

Außerdem ist an Silvester oder Neujahr das Dixiklo umgefallen. War sehr windig.